Wei­te­re An­ge­bo­te

Der Ver­ein Ent­le­bu­cher Ta­fel hat sich zum Ziel ge­setzt, Food­wa­ste (Weg­wer­fen von Le­bens­mit­teln) mit kon­kre­ten Mass­nah­men zu re­du­zie­ren. Bei ver­schie­de­nen An­bie­tern wer­den üb­rig ge­blie­be­ne Le­bens­mit­tel ab­ge­holt, wel­che noch ein­wand­frei ge­niess­bar sind, aber nicht mehr ver­kauft wer­den dür­fen. Die Le­bens­mit­tel wer­den zu Ver­teil­or­ten ge­bracht, wo sie al­len Men­schen zu­gäng­lich sind, die sie brau­chen kön­nen. Sie wer­den für sym­bo­li­sche Fr. 5.00 pro ge­füll­te Ta­sche ver­teilt. So wird da­zu bei­getra­gen, dass we­ni­ger Es­sen im Müll lan­det.
Das An­ge­bot steht grund­sätz­lich al­len Per­so­nen of­fen, die froh dar­um sind. Ab­ge­ge­ben wer­den ein­wand­freie Le­bens­mit­tel (Frisch­wa­re wie Obst und Ge­mü­se, Grund­nah­rungs­mit­tel wie Mehl, Teig­wa­ren etc.).
Die Ver­tei­lung fin­det je­weils am Diens­tag, 14.00 Uhr, im Ge­mein­de­saal Ad­ler (Mehr­zweck­raum), statt. 

Bir­nel bzw. Bir­nen­dick­saft ist ein An­ge­bot der Win­ter­hil­fe. Mit dem Ver­kauf von Bir­nel un­ter­stüt­zen Sie Men­schen in Not in der Schweiz. Bir­nel wird aus dem Saft von Most­bir­nen ge­won­nen, die auf Schwei­zer Hoch­stamm­bäu­men pe­sti­zid­frei ge­reift sind. Der Win­ter­hil­fe-Bir­nel ver­leiht kal­ten und war­men Ge­rich­ten das ge­wis­se Et­was. Das Bir­nel-Sor­ti­ment reicht vom 60 g Glas bis zum 25 kg Kes­sel. Be­stel­lun­gen kön­nen bei der Ver­triebs­part­ne­rin der Win­ter­hil­fe Nar­im­pex AG on­line vor­ge­nom­men wer­den.

Aus­sen­stel­le Schüpf­heim
c/​o SoBZ Re­gi­on En­tle­buch, Wol­hu­sen und Rus­wil
Haupt­stras­se 13
6170 Schüpf­heim
Te­le­fon 058 775 12 12
E‑Mail: luzern@proinfirmis.ch
Web­sei­te

Stif­tung für Schwer­be­hin­der­te Lu­zern
Wohn­heim Gärt­ner­hüs­li
Haupt­stras­se 28
6170 Schüpf­heim
Te­le­fon 041 485 71 00
E‑Mail: info@ssbl.ch
Web­sei­te

Im Haus der Gast­freund­schaft sind Men­schen in schwie­ri­gen Le­bens­si­tua­tio­nen ein­ge­la­den, in der Ge­mein­schaft mit­zu­le­ben. Die ver­schie­de­nen Be­woh­ne­rin­nen und Be­woh­ner des ehe­ma­li­gen Ka­pu­zi­ner­klo­sters ver­bin­det der zu­min­dest vor­läu­fi­ge Wunsch, den All­tag zu ei­nem gu­ten Teil in ei­ner Ge­mein­schaft zu ver­brin­gen und ge­mein­sam den Tag zu struk­tu­rie­ren.

Son­nen­hü­gel
Haus der Gast­freund­schaft
Ka­pu­zi­ner­weg 1
6170 Schüpf­heim
Te­le­fon 041 485 71 20
E‑Mail: info@sonnenhuegel.org
Web­sei­te

Das SRK Kan­ton Lu­zern bie­tet Dienst­lei­stun­gen in den Kern­be­rei­chen Ge­sund­heit, So­zia­les und Bil­dung an. Die Dienst­lei­stun­gen sind für al­le of­fen.

Schwei­ze­ri­sches Ro­tes Kreuz Kan­ton Lu­zern
Mai­hof­stras­se 95 c
6006 Lu­zern
041 418 70 10
E‑Mail: info@srk-luzern.ch
Web­sei­te

SRK Dienst­lei­stun­gen im Kan­ton Lu­zern:
  • Be­ra­tung zu Hau­se
  • Be­suchs- und Be­gleit­dienst
  • Ent­la­stungs­dien­ste (für An­ge­hö­ri­ge, Al­lein­ste­hen­de, Men­schen mit De­men­z­er­kran­kung)
  • Fahr­dien­ste
  • Hilfs­mit­tel
  • Kin­der­be­treu­ung zu Hau­se
  • Not­ruf­sy­ste­me
  • Pa­ti­en­ten­ver­fü­gung

Hö­ren — Ver­ste­hen? — ei­ne spe­zia­li­sier­te Be­ra­tungs­stel­le für schwer­hö­ri­ge und ge­hör­lo­se Men­schen
Die Aus­wir­kun­gen ei­ner Hör­ein­schrän­kung wer­den sehr häu­fig un­ter­schätzt, sei es am Ar­beits­platz oder im All­tag. Ha­ben Sie sel­ber auch schon die­se Er­fah­rung ge­macht? Ist ei­ne Ver­stän­di­gung manch­mal schwie­rig? Die Be­ra­tungs­stel­le für Schwer­hö­ri­ge und Ge­hör­lo­se un­ter­stützt un­ent­gelt­lich Be­trof­fe­ne in ver­schie­den­sten Le­bens­be­rei­chen. Zu­dem wer­den In­ter­es­sier­te, Ar­beit­ge­ber usw. zum Um­gang mit hör­be­hin­der­ten Men­schen, so­wie zu den Aus­wir­kun­gen ei­ner Hör­be­schrän­kung in­for­miert.

Be­ra­tung für Schwer­hö­ri­ge und Ge­hör­lo­se Zen­tral­schweiz
Hor­wer­stras­se 81
6005 Lu­zern
041 317 31 10
E‑Mail: zentralschweiz@bfsug.ch
Web­sei­te